Vorhangknopf
Vorhangstange
Vorhang        
       
Kasperl als Zuckerbäcker (Karl Tobner)

 

Karl Tobner: Kasperl als Zuckerbäcker Ein lustiges Stück in vier Aufzügen. In: Monatsbote für Schule und Haus. Oberstufe (Graz) 5 (1924/25), H. 5 / Jänner 1925, S. 76–77; H. 6 / Feber 1925, S. 94–95; H. 7 / März 1925, S. 109–111; H. 7 / April 1925, S. 125–127; H. 8 / Mai 1925, S. 142–143; und H. 9 / Juni 1925, S. 159–160.

Elektronische Erfassung: Michaela Lohr.

Zum Text als pdf-Datei

Vom Autor Karl Tobner ist nach ersten Recherchen nur so viel herauszufinden, dass der Fachlehrer in Kaplitz / Kaplice (in Südböhmen am linken Ufer der Maltsch; heute zum Okres Český Krumlov in Tschechien) Schriftführer des Deutschen Schulvereins, Ortsgruppe Kaplitz, war, Autor einiger pädagogischer »Beschäftigungsbeispiele« (Zum Zeitvertreib. Beschäftigungsbeispiele für Mädchen und Knaben des schulpflichtigen Alters. Reichenberg: Sollors 1922.) und von drei Stücken der im Verlag Haase (Prag; Wien; Leipzig) erschienenen Reihe »Im Kasperltheater«.

Reihe: Im Kasperltheater. Eine Sammlung Deutscher Puppenspiele. Prag; Wien; Leipzig: Haase

Nr. 1: Hans Seebach: Eine Nacht im arabischen Schloß. Ein orientalisches Puppenspiel in drei Aufzügen. 1919.
Nr. 2: Karl Tobner: Kasper als Zuckerbäcker und Glückspilz. Ein lustiges Spiel für Puppentheater in vier Aufzügen. 1919.
Nr. 3: Georg Stubner: Kasperl Larifaris Brautwerbung. Ein Puppenspiel in einem Aufzug. 1919.
Nr. 4: Karl Tobner: Der dumme Johann. Ein lustiges Spiel für Puppentheater in vier Aufzügen. 1920.
Nr. 5: Hans Demel: Kasperl und die wissenden Tiere. Ein Märchenspiel in vier Aufzügen. 1920.
Nr. 6: Karl Tobner: Kaspars Wanderfahrt oder Der Besuch beim Zauberer Fitzliputzli. Ein lustiges Spiel für Puppentheater in 5 Aufzügen. 1920.
Nr. 7: Willibald Böhm: Doktor Faustus. Ein romantisches Zauberspiel in drei Aufzügen. Nach einem alten Volksbuche. 1922.
Nr. 8: Else Thum: Kasperls Wiederkehr. Ein lustiges Büchlein. 1922.
Nr. 9: August Franz Rokos: Der Schmied von Jüterbock und sein Geselle Kasper. Ein Puppenspiel in neun Aufzügen. Nach einer alten Erzählung für das Kasperltheater. 1922.
Nr. 10: Karl Seidler: Hänsels und Gretels Weihnachtswunsch. Ein Weihnachtsspiel für Puppentheater in drei Aufzügen. Nebst Anleitungen zur Aufführung. 1922.

 

  Chronik Kasperl & Co. Bilder Forschung
        Kontakt
        Impressum
        Zurück zu Kasperl-Bibliothek
        Zurück zu Kasperl
        Zurück zu den Projekten von LiTheS