Vorhangknopf
Vorhangstange
Vorhang        
       
Franz KEES: Die Entstehung des Arlequins und der Arlequinette


Franz Kees: Die Entstehung des Arlequins und der Arlequinette. In: Hedvig Belitska-Scholtz, Olga Somorjai: Das Kreuzer-Theater in Pest (1794–1804). Eine Dokumentation zur Bühnengeschichte der Kasperlfigur in Budapest. Wien, Köln, Graz: Böhlau 1988. (= Maske und Kothurn. Internationale Beiträge zur Theaterwissenschaft. Beiheft 12.) S. 112–123.

Transliteration: Nora Olgyai, Lektorat: Beatrix Müller-Kampel

Erstdruck: Die Entstehung des Arlequins und der Arlequinette. Eine grosse komische Pantomime mit Maschinen, Flugwerk und Tänzen in zwey Aufzügen, von Franz Kees, Mitglied dieser Schaubühne. Die Musik ist von Herrn Joseph Haibel. Die Dekorazionen und Maschinen sind von der Erfindung des Herrn Franz Kees, und gemahlt von Herrn Luigi Ciella und Herrn Switil. Wien: gedruckt bey Matthias Andreas Schmidt, Universitäts-Buchrucker. 1805. 30 S. 16°

Provenienz: Theaterbibliothek der deutschen Theater in Pest-Ofen; Stadtarchiv von Budapest. Signatur: Theatersammlung der Országos Széchényi Könyvtár / Széchényi Nationalbibliothek IM 81.

Zum Text als pdf-Datei

  Chronik Kasperl & Co. Bilder Forschung
        Kontakt
        Impressum
        Zurück zu Kasperl-Bibliothek
        Zurück zu Kasperl
        Zurück zu den Projekten von LiTheS