ZELLNER, Leopold Alexander
 

Register

 
 

Register der Kommentare zu Personen und Werken

 
 

ZELLNER, Leopold Alexander

 
 

geb. 23. September 1823 in Agram (Zagreb/Kroatien), gest. 24. November 1894 in Wien
Pädagoge; Komponist, Harmoniumvirtuose.
Sohn des Agramer Domorganisten Zacharias Zellner (gest. 1875), von dem er Musikunterricht (Violoncello, Orgel, Oboe) erhielt.
Im Alter von 15 Jahren wurde er Organist an der Katharinenkirche in Agram.
1849 ging er nach Wien, wo er als Musiklehrer und Musikredakteur der von Ignaz Kuranda (1811-1884) herausgegebenen "Ostdeutschen Post" arbeitete. 1855-1868 war er Redakteur der von ihm gegründeten "Blätter für Musik, Theater und Kunst".
1859-1869 veranstaltete er in Wien Konzerte mit alter Musik, in denen er als Harmoniumvirtuose auftrat. 1868-1872 war er Harmonielehrer am Konservatorium der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien, deren Generalsekretär er bis zu seinem Tod war.

Blätter für Musik, Theater und Kunst. Redigiert und herausgegeben von Leopold Alexander Zellner. Wien: Haslinger 1855-1874.

 
     
  Zurück zu Anastasius Grün Zurück zu den Projekten Impressum