WOLFF, Oscar Ludwig Bernhard
 

Register

 
 

Register der Kommentare zu Personen und Werken

 
 

WOLFF, Oscar Ludwig Bernhard

 
 

geb. 26. Juli 1799 (1786?) in Altona (Hamburg), gest. 30. Oktober 1847
Improvisator, Schriftsteller.
Studium der Medizin in Berlin, der Literatur und Geschichte in Kiel, letzteres abgeschlossen mit der Promotion zum Dr. phil.
1825 trat Wolff erstmals öffentlich als Improvisator auf. Nach einem erfolgreichen Auftritt in Weimar verschaffte ihm Großherzog Karl August (1757-1828) eine Professur am dortigen Gymnasium, eine Stellung, die er 1826 antrat.
1829 erhielt er eine außerordentliche Professur der neueren Literatur an der Universität Jena. 1837 avancierte er zum ordentlichen Honorarprofessor. Gewöhnt an die Spontaneität des Improvisators, aber nicht vertraut mit der sorgfältigen Arbeitsweise des Wissenschaftlers und Schriftstellers, wurde er zum Vielschreiber, der in großer Geschwindigkeit und Anzahl Texte minderer Qualität produzierte, für die ihm nicht der erwartete Respekt gezollt wurde.

 
     
  Zurück zu Anastasius Grün Zurück zu den Projekten Impressum