STEFFENS, Henrik (Henrich)
 

Register

 
 

Register der Kommentare zu Personen und Werken

 
 

STEFFENS, Henrik (Henrich)

 
 

geb. 2. Mai 1773 in Stavanger (Norwegen), gest. 13. Februar 1845 in Berlin
Naturphilosoph; politischer Schriftsteller, Romancier.
Steffens entstammte einer deutsch-dänischen Familie.
Ab 1789 Studium in Kopenhagen.
1794-1795 Forschungsreise nach Norwegen.
1796 ging Steffens an die Universität Kiel, wo er bald darauf promovierte.
1798-1801 unternahm er eine Bildungsreise, die ihn u.a. 1798/99 zu Schelling (1775-1854) nach Jena und 1799-1802 zu Abraham Werner (1769-1817) nach Freiberg führte.
1804 erhielt er einen Lehrstuhl für Naturgeschichte an der Universität Halle.
1805 Heirat mit Hanna Reichardt (1784-1855).
1808 versuchte Steffens zunächst mit der Schrift "Über die Idee der Universitäten" (Halle) zur geistigen Formierung der deutschen Gelehrten gegen die napoleonische Herrschaft beizutragen und beteiligte sich 1813-1814 auch selbst an einem Feldzug.
1811-1832 war er Professor für Naturgeschichte in Breslau.
1832 wurde er an die Berliner Universität berufen.
Während Steffens in jungen Jahren vor allem zu politischen Themen publizierte, wandte er sich im Alter zunehmend der Literatur zu.

 
     
  Zurück zu Anastasius Grün Zurück zu den Projekten Impressum