ROUSSEAU, Johann Baptist

 

 

Register

 
 

Register der Kommentare zu Personen und Werken

 
 

ROUSSEAU, Johann Baptist
Pseudonyme: Albano, Friedrich Saalmüller.

 
 

geb. 31. Dezember 1802 in Bonn (Nordrhein-Westfalen), gest. 3. (8.?) Oktober 1867 in Köln (Nordrhein-Westfalen)
Jurist; Dichter, Schriftsteller; Herausgeber; Journalist; Hauslehrer.
Studium in Bonn.
Herausgeber der "Muttergottesrosen".
Rousseau, ein Studienfreund Heinrich Heines (1797-1856) in Bonn, war nach dem Studium an verschiedenen Orten als Redakteur tätig.
1843 wurde er Leiter des Feuilletons der "Allgemeinen Preußischen Staatszeitung", des halbamtlichen Organs der preußischen Regierung.
1845-1854 war er in Wien ansässig.

Johann Baptist Rousseau: Muttergottesrosen : Legenden-, Sagen- und Romanzenkranz von der glorreichen Mutter des Herrn. Weih- und Festgabe, Lese- und Erbauungsbuch für Stadt und Land. Nebst einem Anhange von Eng. Mich. Jos. Heinen: "Die heilige marianische Messe". Bonn 1840.

Johann Baptist Rousseau: Muttergottesrosen. Legenden-, Sagen-, Romanzen- und Liederkranz von der glorreichen Mutter des Herrn. Weih- und Festgabe, Lese- und Erbauungsbuch für Stadt und Land. 2., sehr vermehrte und verbesserte Auflage. Wien: Schmidbauer & Holzwarth 1848.
 
     
  Zurück zu Anastasius Grün Zurück zu den Projekten Impressum