PROKESCH VON OSTEN, Anton Graf
 

Register

 
 

Register der Kommentare zu Personen und Werken

 
 

PROKESCH VON OSTEN, Anton Graf

 
 

geb. 10. Dezember 1795 in Graz (Steiermark), gest. 26. Oktober 1876 in Wien
Orientalist, Historiker; Reiseschriftsteller.
Prokesch, Sohn eines bürgerlichen Staatsbeamten, brach 1813 sein Studium der Rechtswissenschaften ab und schlug die militärische Laufbahn ein. Als Kriegsfreiwilliger nahm er am Feldzug gegen Napoleon teil.
1818 wurde er Adjutant des Fürsten Karl Philipp Schwarzenberg (1771-1820) und gab 1822 die "Denkwürdigkeiten aus dem Leben des Feldmarschalls Fürsten Karl zu Schwarzenberg" heraus.
In Wien verkehrte Prokesch in den Kreisen der Karoline Pichler (1769-1843) und des Freiherrn Hammer-Purgstall (1774-1856). 1823 wurde er nach Triest beordert. Er bereiste als Marineoffizier die Levante und erlebte den griechischen Aufstand von 1824 mit. Sein Verhandlungsgeschick qualifizierte Prokesch für die diplomatische Laufbahn. Nach Missionen in Bologna, Rom und Alexandrien wurde er ab 1834 Gesandter am griechischen Hof.
1849-1853 war Prokesch Gesandter in Berlin, anschließend österreichischer Delegierter im Bundestag in Frankfurt und 1855-1871 Internuntius an der Hohen Pforte in Konstantinopel.

 
     
  Zurück zu Anastasius Grün Zurück zu den Projekten Impressum