OTTO DER FRÖHLICHE, Herzog von Österreich
 

Register

 
 

Register der Kommentare zu Personen und Werken

 
 

OTTO DER FRÖHLICHE, Herzog von Österreich

 
 

geb. 23. Juli 1301 in Wien, gest. 17. Februar 1339 in Neuberg an der Mürz (Steiermark)
1325 Heirat mit Elisabeth von Niederbayern (um 1305-1330).
1335 Heirat mit Anna von Böhmen (1323-1340), der Schwester Karls IV. (1316-1378).
Otto stammte aus dem Geschlecht der Habsburger. Er war der jüngste Sohn des römisch-deutschen Königs Albrecht I. (1255-1308) und seiner Frau Elisabeth von Kärnten, Görz und Tirol (um 1262-1313), Bruder von Friedrich I. (1289-1330) und Albrecht II. (1298-1358).
Ab 1330 regierte Otto mit Albrecht II. Österreich, gewann mit diesem 1335 Kärnten und wurde dort zum Herzog eingesetzt.
Er stiftete das Kloster Neuberg in der Steiermark und die Georgskapelle der Augustinerkirche in Wien.
Sein Beiname bezieht sich auf die Förderung des geselligen Hoflebens.

Der zweite Teil von Anastasius Grüns (1806-1876) "Pfaff vom Kahlenberg" heißt "Otto" nach Otto dem Fröhlichen.

 
     
  Zurück zu Anastasius Grün Zurück zu den Projekten Impressum