LENAU, Nikolaus
 

Register

 
 

Register der Kommentare zu Personen und Werken

 
 

LENAU, Nikolaus

 
 

eigentlich: Nikolaus Franz Niembsch Edler von Strehlenau. geb. 13. August 1802 in Csatád (Lenauheim/Rumänien), gest. 22. August 1850 in Wien
Lyriker, Versepiker.
Ab 1819 Studium der Rechtswissenschaften, der Medizin, Philosophie und Landwirtschaft in Wien.
Freundschaft mit Franz Grillparzer (1791-1872), Ferdinand Raimund (1790-1836), Anastasius Grün (1806-1876).
1831 ging Lenau nach Heidelberg, anschließend nach Stuttgart.
1832 Umzug nach Amerika, von wo er tief enttäuscht nach einem Jahr zurückkehrte.
Danach lebte Lenau abwechselnd in Schwaben und in Österreich.
1844 Verlobung mit Marie Behren(d)s (1811-1889).
Aufgrund einer psychischen Erkrankung Lenaus bald nach der Verlobung kam es nicht zur Heirat. Seine letzten sechs Lebensjahre verbrachte er in psychiatrischen Anstalten.
Sein Werk ist bestimmt von Weltschmerz und Melancholie.

Nikolaus Lenau [d.i. Nikolaus Franz Niembsch Edler von Strehlenau]: Don Juan.
1844 entstanden, wurde das Fragment 1851 postum von Anastasius Grün herausgegeben in:
Nicolaus Lenau’s dichterischer Nachlaß. Hrsg. von Anastasius Grün. Stuttgart u.a.: Cotta 1851.

Nikolaus Lenau [d.i. Nikolaus Franz Niembsch Edler von Strehlenau]: Neuere Gedichte. Stuttgart: Hallberger 1838.

Nikolaus Lenau [d.i. Nikolaus Franz Niembsch Edler von Strehlenau]: Savonarola. Ein Gedicht. Stuttgart u.a.: Cotta 1837. [Versepos]

 
     
  Zurück zu Anastasius Grün Zurück zu den Projekten Impressum