GEIBEL, Franz Emanuel August
 

Register

 
 

Register der Kommentare zu Personen und Werken

 
 

GEIBEL, Franz Emanuel August

 
  geb. 17. Oktober 1815 in Lübeck (Schleswig-Holstein), gest. am 6. April 1884 in Lübeck
1835 Beginn eines Theologiestudiums in Bonn; baldiger Umstieg auf klassische Philologie.
Ab 1836 lebte Geibel in Berlin, wo er Adelbert von Chamisso (1781-1838) und Joseph von Eichendorff (1788-1857) kennen lernte.
Ab 1838 Hauslehrer in Athen. Nach seiner Rückkehr veröffentlichte er 1840 seine ersten Gedichte, die schnell beliebt wurden.
1842 setzte ihm der preußische König (Friedrich Wilhelm IV., 1795-1861) eine lebenslange Pension aus. In den folgenden Jahren hielt er sich überwiegend bei Freunden auf.
1852 folgte er einem Ruf König Maximilians II. von Bayern (1811-1864) nach München zu einer Ehrenprofessur für deutsche Literatur und Poetik.
1868 Rückkehr nach Lübeck.
 
     
  Zurück zu Anastasius Grün Zurück zu den Projekten Impressum