DÖBLER, Ludwig
 

Register

 
 

Register der Kommentare zu Personen und Werken

 
 

DÖBLER, Ludwig

 
  geb. 3. Oktober 1801 in Wien, gest. 18. April 1864 in Gstettenhof bei Türnitz (Niederösterreich)
Zauberkünstler; Wissenschaftler; Erfinder; Bürgermeister.
Studium der Physik in Wien.
Döblers Karriere als Zauberkünstler begann 1839 mit einem Gastspiel im Theater in der Josefstadt. Döbler war einer der vornehmsten Zauberkünstler seiner Zeit, verkehrte in den höchsten Kreisen und trat vor Kaiser Franz II. (I.) (1768-1835), dem Fürsten Metternich (1773-1859), dem preußischen König Friedrich Wilhelm IV. (1795-1861) und Königin Viktoria von England (1819-1901) auf.
Döbler wurde vielfach geehrt, er war unter anderem Mitglied der Königlichen Akademie in Berlin und Inhaber der Goldmedaille für Kunst und Wissenschaft. Mit seiner Kunst erwarb er ein beträchtliches Vermögen und konnte so ein Gut in Niederösterreich erwerben.
1850 zog er sich aus der Öffentlichkeit zurück, widmete sich dem Gemeinwohl und wurde zum Bürgermeister der Gemeinden Eschenau und Traisen in Niederösterreich gewählt, für die er kommunalpolitische Entwicklungsarbeit leistete, wofür er 1854 vom Kaiserhaus mit dem goldenen Verdienstkreuz auszeichnet wurde.
 
     
  Zurück zu Anastasius Grün Zurück zu den Projekten Impressum