Siegel von Hormayr  
  Brief von Josef Freiherr von Hormayr zu Hortenburg an Grün
Bremen, am 10. Februar 1843
 
  Seite 1 Zum Scann
 

[eigene Handschrift]

Bremen am i0 Februar i843.

Wie unzähligemale denke Ich des theuern Wiedersehens am 9 – i2 Juli zu München? – was hätte mir Erwünschteres und Theuerers begegnen können? Am i. Sept. sah ich den Erzbischof Partriarchen Pyrker auf seiner grossen Männer-Porforenjagd zum Mozartfest nach Salzburg, wenig fehlte, so begegnete Ich dem Erzherzog Johann in Regensburg. – Am i0 Juni zu Augsburg, sah ich die Wittwe Sagan, den dicken Sir John Falstaff, den lebenslangen Schmarotzer und entretenu, jetzt grossen Staatsmann, Conservativen und ungarischen Kirch- und Leutz-Doctor. – Möchte dieses Wiedersehen doch nicht das Letzte gewesen sein.

Am 5Nov. schrieb ich Dir aus Bremen einen langen Brief über Salzburg, Cilly – nach Thurn am Hart adressirt. – Buchhändler Franz muß Dir die goldne Chronik von Hohenschwangau, – die Lebensbilder – das Taschenbuch auf i843 gesendet haben? Hast Du denn meine Taschenbücher fortwährend gesehen, seit den i5 Jahren, als Ich aus Oesterreich weg bin, das ich treu geliebt, als es wahrlich keine Rosen brachte, gut österreichisch zu sein?! Ich habe ein Versprechen von Dir, eben für

 
  Seite 2 Zum Scann
 

das Taschenbuch. – Dein Verleger spedirt Mir Alles sicher.

Meine Frau, deine alte Anbeterinn, will zugleich mit mir, dem Andenken der anmuthreichen Grafinn verehrungsvoll empfohlen sein. – Muchar möchte ich wohl gar herzlich grüssen können. Hammer, der Obristerblandvorschneider, scheint nach 45jähriger Freundschaft, einen Zahn auf Mich zu haben.

Du thust ein Werk der Barmherzigkeit, wenn Du Etwas von Dir hören läßt. – Der letzte Ritter geht doch in keinem meiner Werke leer aus. Hätte ich nur meine zwei vieljährigen Arbeiten vollenden können: – Oesterreich unter den Babenbergern – und das so reich vorbereitete: Max I, Carl V. ihre Helden und ihre Zeit!

Mit tausend Seegenswünschen für Zeit und Ewigkeit:

Dein treuester Verehrer
Hormayr

 
     
  Zur Brieftabelle von Hormayr Zurück zu Anastasius Grün Zurück zu den Projekten