Zurück zu Anastasius Grün Zurück zu den Projekten    
  Signatur von Grün  
  Bibliographie von Anton Alexander Graf von Auersperg (1806 bis 1876)  
     
  Von Birgit Scholz Bibliographie als pdf-Datei  
     
 

An Johann [!] Grimm. London 1839.

 
  An meine slovenischen Brüder! Ein Wort zur Verständigung gelegentlich des vom Vereine "Slovenija" in Wien ergangenen "Aufrufes". Laibach: Blasnik 1848.  
  Antwort auf das Offene Sendschreiben des Vereines "Slovenja" in Wien. Graz 1848.  
  Blätter der Liebe von Anstasius Grün. Stuttgart: Franckh 1830.  
  Briefwechsel zwischen Anastasius Grün und Ludwig August Frankl (1845-1876).
Hrsg. von Bruno Frankl-Hochwart. Berlin: Concordia 1897. (= Aus dem neunzehnten Jahrhundert.
Briefe und Aufzeichnungen. 1.)
 
  Liebe Freunde und Mitbürger! Großes ist gewonnen... [Aufruf, März 1848. Unterzeichnet von Anton Alexander Graf von Auersperg, Ferdinand Colloredo-Mansfeld, (Rudolf von?) Arthaber, Eduard von Bauernfeld, Alexander Bach.]  
  Gedichte von Anastasius Grün. Leipzig: Weidmann 1837.  
  In der Veranda. Eine dichterische Nachlese. Hrsg. von Ludwig August Frankl. Berlin: Grote 1876.
(= Grote’sche Sammlung von Werken zeitgenössischer Schriftsteller. 6.)
 
  Ein Manuscript Anastasius Grüns: Leben nach dem Tode. Veröffentlicht von Ignaz Branhofer.
In: Programm des K.k. Staats-Gymnasiums in Iglau. 1905/06. Iglau 1906, S. 14-16.
 
  Nibelungen im Frack. Ein Gedicht. Leipzig: Weidmann 1843.  
  Fünf Ostern. In: Rudolf Steiner: Die Tatsache des durch den Tod gegangenen Gottes-Impulses. Dornach: Goetheanum 1936.  
  Pfaff vom Kahlenberg. Ein ländliches Gedicht von Anastasius Grün. Leipzig: Weidmann 1850.  
  Politische Reden und Schriften. In Auswahl hrsg. und eingeleitet von Stephan Hock. Wien: Verlag des literarischen Vereins 1906. (= Schriften des Literarischen Vereins in Wien. 5.)  
  Der letzte Ritter, Romanzen-Kranz. München: Franckh 1830.  
  Robin Hood. Ein Balladenkranz nach altenglischen Volksliedern. Stuttgart: Cotta 1864.  
  Schutt. Dichtungen von Anastasius Grün. Leipzig: Weidmann 1835.  
  Serben-Lieder. Mitgetheilt von Peter von Radics. Leipzig: Webel 1879.  
  Spaziergänge eines Wiener Poeten. Hamburg: Hoffmann & Campe 1831.  
  Volkslieder aus Krain. Übersetzt von Anastasius Grün. Leipzig: Weidmann 1850.  
  Drei Walhalla-Nichtgenossen. Graz: Kienreich 1848. [Abdruck aus dem "Grenzboten".]  
  Gesammelte Werke. 5 Bde. Hrsg. von Ludwig August Frankl. Berlin: Grote 1877.
 
  Bd. 1: Gedichte.
Bd. 2: In der Veranda.
Bd. 3: Der letzte Ritter.
Bd. 4: Nibelungen im Frack.
Bd. 5: Volkslieder aus Krain.
 
  Anastasius Grüns sämtliche Werke in zehn Bänden. Hrsg. von Anton Schlossar. Mit 6 Bildnissen, 6 Abbildungen, 2 Titelkupfern der ersten Ausgabe und einem Briefe als Handschriftenprobe. Neue durchgesehene Ausgabe. Leipzig: Hesse 1907.  
  Bd. 1: Biographische Einleitung.
Bd. 2: Gedichte.
Bd. 3: In der Veranda.
Bd. 4: Jugendgedichte. Gedichte früherer und späterer Zeit. Ungedruckte Gedichte.
Bd. 5: Der letzte Ritter. Spaziergänge eines Wiener Poeten.
Bd. 6: Schutt.
Bd. 7: Nibelungen im Frack. Der Pfaff vom Kahlenberg.
Bd. 8: Volkslieder aus Krain.
Bd. 9: Robin Hood.
Bd. 10: Vorrede zu Lenaus Nachlaß und übrige Prosa.
 
  Anastasius Grüns Werke in sechs Teilen. Hrsg., mit einer Einleitung und mit Anmerkungen versehen von Eduard Castle. Berlin, Wien: Bong 1909.  
  Tl. 1: Politische Dichtungen.
Tl. 2: Lyrische Dichtungen. 1.
Tl. 3: Lyrische Dichtungen. 2.
Tl. 4: Epische Dichtungen.
Tl. 5: Übersetzungen und Nachdichtungen.
Tl. 6: Aufsätze und Reden.
 
     
  Als Herausgeber:  
  Nicolaus Lenau’s dichterischer Nachlaß. Hrsg. von Anastasius Grün.
Stuttgart, Tübingen: Cotta 1851.
 
  Nikolaus Lenau’s sämmtliche Werke. 4 Bde. Hrsg. von Anastasius Grün.
Stuttgart, Augsburg: Cotta 1855.
 
     
  Zurück zu Anastasius Grün Zurück zu den Projekten