Beilage zum Brief an Anastasius Grün
Wien, am 17. April 1847
 
  Seite 1
 

Ich bedaure gar sehr meinem sehr [durchgestrichen: ?] werthen Freund Grafen von Auersbergs Bestellung diesesmahl nicht mehr erfüllen zu können, denn Apricot x Pfirsich stehen bereits in vollster Blüthe, alles Kernobst hat ausgeschlagen, und es ist an Versetzen und Nun senden nicht mehr zu denken, ohne das [unleserlich] aufs Spiel zu setzen. [unleserlich] wollten Sie [unleserlich] Castelli sogleich mittheilen, mit dem [unleserlich], so ich die ganze Bestell<ung> [unleserlich] nun im nächsten Herbste [unleserlich] zu meines Freundes vollster Zufriedenheit zu effectuiren.

Zahlbruckner

 
     
  Zu den Briefen von Ignaz Franz Castelli Zurück zu Anastasius Grün Zurück zu den Projekten