Brief von Ignaz Franz Castelli an Anastasius Grün
Lilienfeld, am 16. Mai 1843
 
  Seite 1
 

Lilienfeld am i6 Mai 843

Werther Freund!

Mit der größten Sehnsucht harre ich auf das versprochene Gedicht, allein vergebens! Die Zeit drängt, ich bitte Sie sehr es mir ja sogleich, und zwar hieher nach Lilienfeld zu senden, wo ich jetzt glücklich vom Nichtsthun ausruhe. Ich bin mit 2000 fl nach 43 Dienstjahren in den Jubilationsstand versetzt, und mein Wille ist jetzt mein einziges Gesetz.

Empfehlen Sie mich Ihrer Frau Gemahlinn und erfreuen Sie mich ja recht bald durch den mir so werthen Beitrag

Immer [?] Ihr alter
IFCastelli

 
     
  Zu den Briefen von Ignaz Franz Castelli Zurück zu Anastasius Grün Zurück zu den Projekten