Brief von Eduard von Bauernfeld an Anastasius Grün
Wien, am 26. August 1837
 
  Seite 1
 

Se
des Herrn Alexander Grafen
v. Auersperg

Hochgeboren
in
Thurmamhart.
über Cilly.

 
  Seite 2
 

Lieber Freund!

Anbei sende ich Dir einen Brief des Redakteurs der neuen Prager-Zeit<ung>, des Herrn Gläser, den Du freundlich beantworten mögest. Auf Deine nahe Ankunft freue ich mich sehr; die Reise-Projekte lassen sich dann mündlich am besten besprechen. Ich bin noch mit halbem Fuß in Baden, <und> werde vermuthlich mit Feuchtersleben eine kleine Gerbirgstour machen, worauf da_n Ordnung <und> Fleiß wieder eintreten sollen. Über deine Heiraths-Angelegenheit das Nähere zu erfahren, bin ich höchst begierig; bis jetzt waren Deine Mittheilungen allzu mystisch. Das "alte Haus" war in Dresden und Leipzig, u. kam ganz begeistert zurück.

In Hoff<nung> nahen u. heiteren Zusa_menseyns

Dein
Bauernfeld

Wien <den> 26. Aug. 1837.

 
     
  Zurück zu Bauernfeld Zurück zu Anastasius Grün Zurück zu den Projekten